1. Königliches Tiergartenfest

Am Sonntag, den 24.10.2021 von 13:00 bis 17:00 Uhr auf der Streuobstwiese im Tiergarten, nur zur Fuß oder mit Rad erreichbar!!!

Anliegen des Festes ist es, die historischen Traditionen des Tiergartens mit aktuellen Fragen rund um den Wald zu verbinden und diese erlebbar und informativ den Besuchern zu vermitteln. Das Programm richtet sich vornehmlich an Familien und beinhaltet vor allem für Kinder zahlreiche Möglichkeiten zum Mitmachen.

Vorbereitung und Durchführung bieten die Chance, das Potential von Vereinen, Institutionen, Firmen und engagierten Personen zu bündeln, um zu wichtigen Themen nachhaltige Aufmerksamkeit zu generieren. Zugleich wird damit ein neuer Akzent gesetzt, der auch künftig das kulturelle Programm von KW bereichern kann. Der Tiergarten wird als einziges Erholungswaldgebiet Brandenburgs populär gemacht.

Der König höchst selbst hat zu diesem Waldfest die Nachfahren seiner Untertanen eingeladen. Er wird persönlich prüfen, wie sie mit seinem Wald umgehen. 

 

Aus 4 Richtungen treffen Wanderer gegen 13:00 Uhr auf der Streuobstwiese ein. Dort erwarten sie und die anderen Gäste über 20 Informations- und Aktionsbereiche zu den Themen Forst und Jagt, Tourismus und Wandern, Bäume und Kräuter, Verhalten und Entdecken im Wald und anderes. Zum Mitmachen laden darüber hinaus Niedrigseilgarten, Spiele, Bogenschießen, Wissenstests uvm. ein. Jagdhornbläser, die Langen Kerls des Königs, das Mitmachtheater der Zauberwerkstatt, eine Kinderrevue der Waldkita Eichwalde, die Mitsingegruppe Senzig sorgen für das kulturelle Rahmenprogramm.

Mitwirkende und Programmteile (vorläufige Übersicht)

  1. Sternwanderungen

            1          Senzig  – Tiergarten – Skulpturenweg                                  

            2          Zeesen  –  Tiergarten                                                 

            3          Wildau – Neue Mühle   ( Kanu-Tour)                                  

            4          Schloss KW                                                              

            Ankunft gegen 13:00 Uhr auf der Streuobstwiese


 

  1. Informations – und Mitmachbereiche

            1          Förderverein Netzwerk Senzig   /  AG Umwelt 

            2          Landesoberförsterei Hammer / Forst Revier Wustermark

            3         Tourismusverband Dahme Seenland/Wanderwegewarte LDS und KW/Redaktion Wanderführer Tiergartenweg

            4          Schloss KW   

            5          Jagdgenosenschaft

            6          Heimatverein Zernsdorf

            7          Interessenverein Zeesen

            8          Abfallstreife e.V.

            9          NABU – Bastelarbeiten                                                        

            10        Baumschule Puchert                                                                                        

            11        Imker                                                      

            12        Kräuterberatung 

            13        Freiwillige Feuerwehr Senzig und Zeesen

            14        Netzhoppers – Mannschaft der 1. Volleyball-Bundesliga

            15        Landschaftspflegeverein Mittelbrandenburg, Waldhaus Blankenfelde- Niedrigseilparcours

            16        Jeannine Bönig / Waldkindergarten    /   Basteleien, Kreatives aus Holz

            17        KieZ Frauensee + KieZ Hölzerner See

            18        Bogenschießen (Südstern Senzig)                                                                              


 

III       Kulturelle Beiträge

            1          König Friedrich Wilhelm I.

            2          Lange Kerls des Königs

            3          Jagdhornbläser Jühnsdorfer Heide

            4          Märchenfee  (Agnes Barbara Kirst)

            5          Zauberwerkstatt Zeesen / Mitmachtheater

            6          „Der Tiergarten von KW – eine Kinderrevue der Waldkita Eichwalde“

            7          Mitsingegruppe Senzig

            8          Moderation (B. Minack)

Die Tour: Rund um den Krimnick- und Krüpelsee

Am Sonntag den 03.10.2021 starteten wir mir 23 Teilnehmern um 10.00 Uhr vom Parkplatz Edeka in Senzig.

Das Wetter war OK, bewölkt aber kein Regen, zur Mittagszeit kam die Sonne raus und es wurde angenehm warm.

Wir fuhren durch Senzig nach Bindow, wo wir dann links in Richtung Kablow auf den Weg nach Kablow abbogen. Unsere 1. Pause machten wir am Skabyer Torfgraben.

 

Auf der weiteren Wegstrecke Richtung Kablow sind wir an 6 Informationstafeln zu einer germanischen Siedlung vorbeigekommen, wo einst Germanen siedelten.

Unsere 2. Pause machten wir am Badestrand von Kablow.

Nun fuhren wir weiter durch Kablow nach Zernsdorf, wo wir durch das Neubaugebiet auf dem Gelände des ehemaligen Beton- und Schwellenwerk fuhren. Eine kurze Pause an der Bunbo-Marina und dann weiter Richtung Neue Mühle, wo wir kurz am alten Fährweg, wo früher die Fähre von Senzig nach Neue Mühle gefahren ist, Halt machten um dann zu unserer Mittagspause in der Pizzeria „Mama Mia“ weiter zu radeln. Unsere Mittagspause war für alle sehr schmackhaft.

Nun fuhren wir über den Kirchsteig zur Skulptur „der langen Kerls“ wo Hans Rentmeister uns die Geschichte vom Kirchsteig und der Skulptur erzählte.

 

Weiter ging es durch den Tiergarten zu der neuesten Skulptur, von Friedrich Wilhelm dem ersten. Hier konnte uns Hans wieder viele Erklärungen zur Geschichte und dem Werdegang zur Errichtung der Skulptur geben.

Die ersten verabschiedeten sich hier schon und so fuhr der Rest der Teilnehmer wieder zum Ausgangspunkt unserer Tour.

Resümee: Die Tour hatte allen gefallen, als Anmerkung von einigen kam, dass sie länger sein könnte, werden wir zur nächsten Tour berücksichtigen.

Viele liebe Grüße von

Raimund & Angie

Aktueller Stand „Senzig hilft Sinzig“

Unsere Spendenaktion „Senzig hilft Sinzig“ hat nachhaltige Resonanz gefunden – über achtzehntausend Euro konnten bisher gesammelt werden und es gab vielfältige Bereitschaft, hier vor Ort Unterstützung zu geben.

Andreas Kesel – unser  Mann in Sinzig  – hat dort mit dem Verein „HOT“ und Grundschulen vorbereitende Maßnahmen für eine Kinder-Freizeit besprochen. Eine Erkenntnis ist, dass sich unser Vorhaben in der konkreten Situation, in der sich viele Familien dort befinden, nur behutsam und eng abgestimmt durchführen lässt.

Entscheidend ist, dass wir konsequent bei dem Ziel unserer Aktion bleiben – nämlich eine Ferien-Freizeit für Kinder aus Sinzig zu organisieren und zu finanzieren. Wir werden deshalb geduldig und ohne Zeitdruck eine machbare und wirksame Aktion mit den Partnern in Sinzig in den nächsten Wochen konkret vorbereiten.

Jürgen Müller

Leute, geht ins NetzWERK!

Dort ist derzeit eine tolle Ausstellung mit Arbeiten von Senziger Kindern aus der Grundschule am Krimnicksee zu sehen. Im Kunstunterricht haben sie sich mit dem Jahrhundertkünstler Hundertwasser beschäftigt und nach seiner Art farbenprächtige Bilder gemalt. Dazu haben sie kleine Hundertwasser-Häuser gebaut, in die man am liebsten heute noch eher als morgen einziehen möchte. Ein ausführlicher Bericht mit Fotos erscheint  im  nächsten DEIN Senzig Magazin im Dezember.

Horst W. König, Initiator und Motor des KunstSCHAUfensters, ist voll des Lobes über die Arbeiten der Mädchen und Jungen. Er – und nicht nur er, auch die Magazinredaktion – fände es sehr, sehr schade, wenn die fantastischen Bilder und Häuser nur ein einziges Mal zu sehen sein sollten und dann schlimmstenfalls auf einem Dachboden verschwinden würden. „Daraus müsste eine Wanderausstellung werden, die noch anderenorts gezeigt wird“, sagt der Senziger Maler und Grafiker.

Um das in die Tat umzusetzen, braucht es jedoch Unterstützung von dritter Seite. Offen ist zum Beispiel zuallererst die Frage, wo die 61 kleinen Hundertwasser-Häuser der Kinder und ihre Bilder nach dem Ende der Ausstellung am 19. Oktober bleiben? Wo für sie ein geeignetes Zwischenlager gefunden werden könnte? Wer eine Idee oder gar einen Vorschlag hat, melde sich bitte beim Netzwerk für Senzig.

Ferienprogramm des Stadtjugendrings: Gemeinsame Fahrt nach Bautzen

Noch gibt es freie Plätze!!!

Anders zu denken war in Zeiten des Wirkens der Staatssicherheit in der DDR nicht möglich: politische Verfolgung und Bespitzelung bis Inhaftierung waren die Folge.

Wir wollen gemeinsam mit euch ein Stück DDR-Geschichte beleuchten und das direkt an einem Ort des Geschehens, nämlich in der Gedenkstätte in Bautzen.

Vom 11. – 15.10. findet unser Projekt „An(ders) Denken“ statt. Alle Jugendlichen zwischen 14 und 21 Jahren haben die Möglichkeit, für 30€ Teilnahmegebühr mit uns nach Bautzen zu fahren und kreativ an der Thematik zu arbeiten. Natürlich kommt auch die Freizeit und Erkundung der schönen Stadt nicht zu kurz.

Interesse? Dann meldet euch an unter jule@sjr-kw.de oder 01573 0886 374

Gastfamilie für Teilnehmerin des Internationalen Freiwilligen Programms gesucht

Seit 2014 nimmt Brot für die Welt an der Süd-Nord-Komponente des entwicklungspolitischen Programms „weltwärts“ für internationale Freiwillige teil. Es ermöglicht jungen Menschen aus Partnerländern von Brot für die Welt einen Lerndienst in Deutschland zu absolvieren. Bereits ab September wird eine Gastfamilie gesucht.

4. Strandhüttenkonzert mit Silent Lake

Am vergangenen Samstag fand zum 4. Mal das schon traditionelle Strandhüttenkonzert der Senziger Band „Silent Lake“ statt. Trotz des wankelmütigen Wettergottes war der Strandhütten-Biergarten gut gefüllt.

Nachdem Silent Lake in den vergangenen Jahren überwiegend internationale Coversongs präsentierte, gab es in diesem Jahr ausschließlich eigene Songs der Band zu hören. Die Texte und Melodien stammen überwiegend aus der Feder der Sängerin Iris. Sie verarbeitet darin mal humorvoll, mal melancholisch und mal nachdenklich machende persönliche Gedanken und alltägliche Begebenheiten.

Höhepunkte des Abends waren Songs wie „Siehste“, „Das neue Bild der Welt“ und „Die Oma braucht den Thrill“, welche vom Publikum begeistert beklatscht wurden.

Am Ende des Konzertes wurde ein Hut herumgereicht mit der Aufforderung zur Spende für die Aktion „Senzig hilft Sinzig“. Hierbei kamen 216€ zusammen, die den Hochwasseropfern zu Gute kommen.
Vielen Dank an die fleissigen Spender!

Senziger Kita „Pumuckl“ sucht Paten

Liebe Senzigerinnen und Senziger,

unsere Kita „Pumuckl“ sucht Paten!

Für die Zeit Montag bis Freitag von 13:00 bis 14:00 Uhr werden Paten gesucht, die den Kindern im Alter von 3 bis 6 Jahren vorlesen oder mit Ihnen Tischspiele wie Schach, Memory, Mensch ärger dich nicht, Dahme, Mühle und so weiter spielen.

Wer hat Zeit und Lust ? Wer kennt jemanden, der das gerne machen will ? Es wäre toll, wenn wir hier für unsere Kleinsten lese- und spielfreudige Paten finden.

Meldungen können direkt an die Kita erfolgen (s. unten) oder mit Antwort auf diese mail an das Netzwerk.

Beste Grüße

Jürgen Müller
Förderverein Netzwerk Senzig e.V. Chausseestraße 56
15712 Königs Wusterhausen OT Senzi
📫juergen.mueller@netzwerk-senzig de
📞 +49 (151) 25 26 21 10, www.netzwerk-senzig.de 

Karina Lott
Leitung Kita „Pumuckl“
Werftstraße 103/104
15712 Königs Wusterhausen OT Senzig
Telefon: +49 (0) 3375 90 14 91
Telefax: +49 (0) 3375 58 56150
E-Mail: kita.pumuckl@kita.stadt-kw.de