Aktuelles: Magazin Nr. 5 ist da, Name für Begegnungsstätte ist gefunden und gesucht werden journalistische Unterstützung und ein Tannenbaum …

Liebe Netzwerk-Freunde,

es bleibt leider dabei – wir müssen weiter auf Veranstaltungen und Treffen verzichten und die sozialen Kontakte gering halten.

Als Ansprechpartner bleiben wir aber zu den bekannten Öffnungszeiten in der Begegnungsstätte präsent. Diese hat nun endlich einen Namen bekommen: Wir treffen uns künftig im  „NetzWERK“  – der Name wurde auf der Wahlversammlung des Fördervereins Netzwerk Senzig e.V. mehrheitlich beschlossen; die Umfragen auf der Webseite und in der Begegnungsstätte hatten diesen als einen von zwei Favoriten ergeben. Auf der Versammlung wurde der bisherige Vorstand wieder gewählt. Er wird in der  Zusammensetzung Jürgen Müller, Christian Dorst und Yvonne Gossow die nächsten beiden Jahre tätig sein.

Unser Magazin Nr. 5 ist gegenwärtig in der Verteilung und in Kürze in den Briefkästen der Senziger. Wir suchen für die künftigen Ausgaben von DEIN Senzig Magazin noch journalistische Unterstützung; wer selbst Lust und Begabung hat oder jemanden kennt, der hier mitwirken will, kann sich gerne bei mir melden!

Wir können außerdem noch einen Weihnachtsbaum für unseren Ort gebrauchen (Aufstellung am traditionellen Ort). Wer vorhat, eine Tanne oder Fichte in den nächsten Tagen zu fällen, die  (oder deren Spitze – Höhe bis 4m) geeignet wäre, kann sich bitte auch direkt bei mir melden.

Herzliche Grüße

Jürgen Müller

  • info@netzwerk-senzig.de
  • tel. +49 (0) 3375 90 26 80

Offizieller Anpfiff – Tauschbörse für Spiele & Puzzles startet

WAS?

Puzzles und Gesellschaftsspiele können gegen Gleichwertiges getauscht, gegen eine Spende mitgenommen oder für die Nutzung in der Begegnungsstätte abgegeben werden.

 WANN?

Immer zu den Öffnungszeiten: Die, Do, Fr 10:00 – 16:00

HINWEIS

Da wir auch die Möglichkeit bieten wollen vor Ort zu puzzeln und zu spielen, sind wir eher am Tausch interessiert.

Bitte nur in gutem Zustand erhaltene, vollständige Puzzles und Spiele abgeben.

ABGESAGT Auch im November – Senzig liest!

+++ Die Veranstaltung wird aufgrund der aktuellen Coronasituation abgesagt. Ein neuer Termin wird zu gegebener Zeit bekannt gegeben. +++

Einladung zum nächsten Literaturkreis am 23. November 2020 um 19 Uhr in der Werftstraße 4, Senzig

Unser literarischer Bogen spannt sich trotz dieser schweren Zeit munter weiter:

In „Unterleuten“ begann die Reise, ging über den Prenzlauer Berg – vorbei an „Sungs Laden“, verfolgte die Spuren der skurrilen „Nachhut“ und ging zuletzt zurück ins 17. Jahrhundert und durch die damalige Bergwelt Graubündens, wo der protestantische Pfarrer und  Militärführer „Jürg Jenatsch“ wirkte.

Nun wollen wir uns mit moderner Kommunikation beschäftigen.

Daniel Kehlmann hat in seinem Roman „Ruhm“ neun einzelne Geschichten niedergeschrieben, die mehr oder weniger offensichtlich miteinander verbunden bzw. ineinander verflochten sind.

Auch zu den Themen dieser Geschichten wird es sicherlich eine angeregte Diskussion geben.

Freuen wir uns darauf!

 

Senzig liest_Einladung 23.11.2020_Detail

Zum Abschluss des Treffens wird die weitere Vorgehensweise sowie der nächste Termin festgelegt – Wer bereitet den nächsten Literaturkreis mit welchem Buch vor?

Bereits vorgeschlagen wurde:

Die Erfindung des Lebens“ von Hans Ortheil

Selbstverständlich können auch andere/weitere Bücher vorgeschlagen werden.

Offene Ateliers – Horst W. König – Alice Schmiedel

Einladung 24. Oktober 2020, 13 -17 Uhr

Liebe KunstfreundInnen, das OFFENE ATELIER ist nun vom Mai auf den 24./25. Oktober verschoben.Ich würde mich freuen, euch incl. Freunde/Interessierte bei mir in Körbiskrug, Bindower Straße 15, am 24.10. begrüßen zu dürfen.
Wer möchte, kann dort auch kreativ werden.
Mit lieben Gruß Horst W. K.

ABGESAGT Neu! Erstes Elterncafé in Senzig!

Der Förderverein der Grundschule lädt ein:

Am 27.10.2020 von 16 bis 18 Uhr findet das erste Elterncafé in Senzig statt. Wir treffen uns in der Begegnungsstätte in der Alten Sparkasse zum Kennenlernen, für nette Gespräche, den Austausch von Ideen, Anregungen, Problemen, zum Zeitvertreib oder einfach so. Es sind alle willkommen, gern auch mit Kindern! Für Kuchen und Kaffee ist gesorgt. 

Schaut einfach mal rein! Wir freuen uns auf euch! 

„Kurze Beine – kurze Wege“ – Petition für Grundschulen in den Ortsteilen

Gemeinsam mit anderen Ortsteilen unterstützen wir die Petion „Kurze Beine – kurze Wege“. Hierbei geht es um eine Forderung zur nachhaltigen Standortsicherung der Grundschulen in den jeweiligen Ortsteilen. Die Petition trifft den Kern unserer Bemühungen, die Grundschule als eine wichtige Säule unseres Netzwerkes zukunftsfähig mit all seinen Potentialen auszugestalten. Unterschriftenlisten liegen u.a. in der Begegenungsstätte, bei Blumen-Marion, Studio D, Kita Sonnenschein aus.

Oder direkt online unterstützen:

https://www.openpetition.de/petition/online/kurze-beine-kurze-wege-wachstum-gestalten-grundschulen-erweitern

Sonnig, herbstlich und mit vielen interessanten Beiträgen – Die Monatswanderung im Oktober

Ich wünsche einen wunderschönen guten Tag liebe Damen und Herren,

hier wieder ein kleines Feedback unserer heutigen Sonntags-Wanderung:

Um 10Uhr trafen sich insgesamt 28 wanderfreudige Senziger und ihre Gäste zur monatlichen Wanderung.

Auch dieses Mal meinte es das Wetter und die Sonne ausgesprochen gut mit uns. Der Herbst war zwischenzeitlich eingezogen und der Wald überraschte uns mit seinen bunten Blättern.

Es gab Interessantes zur Mülldeponie, den toten Seen und dem Ufer des Krüpelsees  zu erfahren.

Besonders schön war, das sich neue Wanderfreunde mit Beiträgen zu Wort meldeten.

Alle freuen sich schon riesig auf die nächste Wanderung.

Mit den besten Grüßen

Antje Mack-Sommer

Ein Rekord jagt den nächsten

Unglaubliche 50 Prozent mehr im Spendentopf des diesjährigen Spendenlaufs

250 Teilnehmer und Gäste kamen am Dienstag in den Senziger Wiesengrund, der jüngste Läufer war gerade 4 und der älteste 80 Jahre alt.

Begleitet von Burkhard‘s Moderation und Musik, der Südstern Gastronomie und dem perfekten Wetter war die Stimmung ausgelassen! Gesellig unterhaltend am Rand der Laufbahn und sportlich kämpferisch beim Erzielen der immer noch größeren persönlichen Rundenzahl!

Das Schulteam lief mit fast 50 verschiedenen Läuferinnen und Läufern – Lehrern, Eltern, Großeltern – insgesamt unfassbare 1310 Runden (zw. 5 und 70 Runden pro Läufer). Damit wurde das Ergebnis aus dem letzten Jahr deutlich übertroffen!!! Die Spende für das Schulteam mit einem Euro pro Runde, insgesamt 1310 Euro, wurde von den Hallen-Freizeit-Kickern aus Senzig in den Topf gegeben!

Und ja, richtig 70 Runden, noch ein Rekord! Es wird gemunkelt, dass diese sogar ohne Unterbrechung gelaufen wurden. Wahnsinn!

Eine klasse Leistung zeigten auch die Fußball-Teams der E-Juniorinnen und E- Junioren, sie liefen mit 19 Sportlern insgesamt 468 Runden. Das ist ebenfalls Teamrekord!!! Zusätzlicher Anreiz dabei war die Spende von Christian Dorst mit einem Euro pro gelaufener Runde!!!

Das (vorläufige) großartige Spendenergebnis beträgt fast 4.500 € *. Das ist rund 50 Prozent mehr als im Vorjahr! Das ist Spendenlauf-Rekord!

Großer Dank an alle Helfer und Organisatoren und alle die mitgelaufen sind, mitgezählt und mitgespendet haben!!!

Jürgen Müller

*Die erlaufenen Spenden werden für den Senziger Weihnachtsmarkt, die Gestaltung des Schulgartens/Schulhofs sowie den Kinder- und Jugendsport in Senzig verwendet.

** Fotograf: Eugen Roch

Schrottsammlung

Am Donnerstag den 17.09.20 wird wieder Schrott gesammelt!

Ab 15Uhr bis 18Uhr stehen die Container auf dem Parkplatz vor der Schule in der Lindenstraße bereit. Gesammelt wird für die Klassen der Kinder sowie den Förderverein selbst. Im letzten Jahr kamen rund 19 Tonnen Schrott zusammen. Es wäre toll, wenn wir diese Menge in drei Wochen noch überbieten könnten.

Auch für diesen Tag brauchen wir noch tatkräftige Helfer, die dabei unterstützen, den Schrott in die Container zu befördern. Für zahlreiche Meldungen an unsere Mailadresse forderverein@grundschule-senzig.de wären wir dankbar!

Mit den besten Grüßen
Gabriele Kickut, Asoll Palasik und Jana Sommerfeld

Hier das Plakat als PDF.