Trauer und Anteilnahme im Kirchgemeindehaus in Senzig

Liebe Menschen in Senzig und Umgebung,

die Ereignisse vom vergangenen Wochenende in Senzig mit fünf Toten haben uns als Evangelische Lukas-Kirchengemeinde sehr betroffen gemacht.

Um Trauer und Anteilnahme einen Raum zu geben, werden wir am kommenden Donnerstag, den 9. Dezember, von 18.30 Uhr bis 20 Uhr das Kirchgemeindehaus in Senzig öffnen.

Es wird die Möglichkeit geben, ein stilles Gebet zu sprechen und eine Kerze zum Gedenken zu entzünden.

Ich als Pfarrperson werde die gesamte Zeit vor Ort sein und stehe bei Bedarf für seelsorgerliche Gespräche zur Verfügung.

Um 20 Uhr wollen wir dann eine ökumenische Andacht im Kirchgemeindehaus in Senzig feiern.

Herzliche Einladung dazu.

Mit freundlichen Grüßen im Namen der Lukas-Kirchengemeinde

Ihr Pfarrer Boris Witt

___________________________________

Boris Witt

Pfarrer (in Entsendung) im Pfarrsprengel
Königs Wusterhausen
boris.witt@gmx.net; 0160/1072116

obiges Bild: Foto von Detlef Lachner

Senzig hilft Sinzig – Spendenaktion für das vom Hochwasser betroffene Sinzig

Unsere Aktion „Senzig hilft Sinzig“ hat eine starke Resonanz gefunden: Insgesamt wurden 18.500 Euro gespendet und zahlreiche Angebote für konkrete Unterstützung unterbreitet. Dafür ein herzliches Dankeschön!

Wir haben mit unseren Partnern in Sinzig mehrfach die Situation besprochen, um die angestrebte Kinderfreizeit in unserer Region zu realisieren. Nach Lage der Dinge ist das auf absehbare Zeit aber nicht realistisch. Die Kinder sind nach wie vor traumatisiert, eine mehrtägige Trennung von der Familie gegenwärtig nicht zu vertreten. Auch Reisen von Familien sind nicht so wichtig wie viele kleine praktische Hilfen vor Ort. Wir werden uns deshalb in den nächsten Wochen darauf konzentrieren, für zahlreiche Sinziger Kinder über unsere Partner konkrete „Herzenswünsche“ zu erfüllen. Wir werden damit dem Anliegen unserer Aktion gerecht und können den gesammelten Geldbetrag zeitnah für Sinziger Kinder nutzen.

Über den weiteren Verlauf der  Aktion werden wir auf unserer Website informieren.

Aktueller Stand „Senzig hilft Sinzig“

Unsere Spendenaktion „Senzig hilft Sinzig“ hat nachhaltige Resonanz gefunden – über achtzehntausend Euro konnten bisher gesammelt werden und es gab vielfältige Bereitschaft, hier vor Ort Unterstützung zu geben.

Andreas Kesel – unser  Mann in Sinzig  – hat dort mit dem Verein „HOT“ und Grundschulen vorbereitende Maßnahmen für eine Kinder-Freizeit besprochen. Eine Erkenntnis ist, dass sich unser Vorhaben in der konkreten Situation, in der sich viele Familien dort befinden, nur behutsam und eng abgestimmt durchführen lässt.

Entscheidend ist, dass wir konsequent bei dem Ziel unserer Aktion bleiben – nämlich eine Ferien-Freizeit für Kinder aus Sinzig zu organisieren und zu finanzieren. Wir werden deshalb geduldig und ohne Zeitdruck eine machbare und wirksame Aktion mit den Partnern in Sinzig in den nächsten Wochen konkret vorbereiten.

Jürgen Müller

Leute, geht ins NetzWERK!

Dort ist derzeit eine tolle Ausstellung mit Arbeiten von Senziger Kindern aus der Grundschule am Krimnicksee zu sehen. Im Kunstunterricht haben sie sich mit dem Jahrhundertkünstler Hundertwasser beschäftigt und nach seiner Art farbenprächtige Bilder gemalt. Dazu haben sie kleine Hundertwasser-Häuser gebaut, in die man am liebsten heute noch eher als morgen einziehen möchte. Ein ausführlicher Bericht mit Fotos erscheint  im  nächsten DEIN Senzig Magazin im Dezember.

Horst W. König, Initiator und Motor des KunstSCHAUfensters, ist voll des Lobes über die Arbeiten der Mädchen und Jungen. Er – und nicht nur er, auch die Magazinredaktion – fände es sehr, sehr schade, wenn die fantastischen Bilder und Häuser nur ein einziges Mal zu sehen sein sollten und dann schlimmstenfalls auf einem Dachboden verschwinden würden. „Daraus müsste eine Wanderausstellung werden, die noch anderenorts gezeigt wird“, sagt der Senziger Maler und Grafiker.

Um das in die Tat umzusetzen, braucht es jedoch Unterstützung von dritter Seite. Offen ist zum Beispiel zuallererst die Frage, wo die 61 kleinen Hundertwasser-Häuser der Kinder und ihre Bilder nach dem Ende der Ausstellung am 19. Oktober bleiben? Wo für sie ein geeignetes Zwischenlager gefunden werden könnte? Wer eine Idee oder gar einen Vorschlag hat, melde sich bitte beim Netzwerk für Senzig.

Senziger Kita „Pumuckl“ sucht Paten

Liebe Senzigerinnen und Senziger,

unsere Kita „Pumuckl“ sucht Paten!

Für die Zeit Montag bis Freitag von 13:00 bis 14:00 Uhr werden Paten gesucht, die den Kindern im Alter von 3 bis 6 Jahren vorlesen oder mit Ihnen Tischspiele wie Schach, Memory, Mensch ärger dich nicht, Dahme, Mühle und so weiter spielen.

Wer hat Zeit und Lust ? Wer kennt jemanden, der das gerne machen will ? Es wäre toll, wenn wir hier für unsere Kleinsten lese- und spielfreudige Paten finden.

Meldungen können direkt an die Kita erfolgen (s. unten) oder mit Antwort auf diese mail an das Netzwerk.

Beste Grüße

Jürgen Müller
Förderverein Netzwerk Senzig e.V. Chausseestraße 56
15712 Königs Wusterhausen OT Senzi
📫juergen.mueller@netzwerk-senzig de
📞 +49 (151) 25 26 21 10, www.netzwerk-senzig.de 

Karina Lott
Leitung Kita „Pumuckl“
Werftstraße 103/104
15712 Königs Wusterhausen OT Senzig
Telefon: +49 (0) 3375 90 14 91
Telefax: +49 (0) 3375 58 56150
E-Mail: kita.pumuckl@kita.stadt-kw.de