Sonnig, herbstlich und mit vielen interessanten Beiträgen – Die Monatswanderung im Oktober

Ich wünsche einen wunderschönen guten Tag liebe Damen und Herren,

hier wieder ein kleines Feedback unserer heutigen Sonntags-Wanderung:

Um 10Uhr trafen sich insgesamt 28 wanderfreudige Senziger und ihre Gäste zur monatlichen Wanderung.

Auch dieses Mal meinte es das Wetter und die Sonne ausgesprochen gut mit uns. Der Herbst war zwischenzeitlich eingezogen und der Wald überraschte uns mit seinen bunten Blättern.

Es gab Interessantes zur Mülldeponie, den toten Seen und dem Ufer des Krüpelsees  zu erfahren.

Besonders schön war, das sich neue Wanderfreunde mit Beiträgen zu Wort meldeten.

Alle freuen sich schon riesig auf die nächste Wanderung.

Mit den besten Grüßen

Antje Mack-Sommer

Sonne, Wandern, Natur

Sonntagmorgen im Senziger Tiergarten, da wo früher “Soldatenkönig” Friedrich Wilhelm l. gejagt hat und sich heute KW‘s Einwohner in Wald und Wasser an der Natur erfreuen.

Immer am ersten Sonntag im Monat lädt “Senzig wandert” zu gemeinsamen Erkundungen rund um Senzig. Dieses Mal ging es bei phantastischem Wetter durch den herbstlichen Tiergarten und Klein Venedig.

27 wanderfreudige Senziger und ihre Gäste genossen die Schönheiten der Natur. 

An der Schleuse und in Klein Venedig wartete „Wanderführerin“ Antje Mack-Sommer mit interessanten Informationen und kleinen Anekdoten auf. Selbst für Eingeweihte gab es Interessantes zu hören und zu entdecken. Am Ende waren alle begeistert!

Waldwanderung zum kleinen und großen Tonteich

Start: Sonntag, den 02.08.2020 um 10:00 Uhr

Treffpunkt: Parkplatz EDEKA in Senzig

Länge: ca. 10 km

Dauer ca. 3-4 Stunden

Diese Wanderung führt uns zum Kleinen- und Großen Tonteich zwischen Senzig und Bestensee. Wir wandern fast nur durch unsere Kiefernwälder. Da diese abschnittsweise ein unterschiedliches Alter haben, sehen sie auch immer anders aus. Da können wir einen Teil der für Brandenburg so typischen Natur voll genießen. Der Weg führt uns zu den ehemaligen Quellen vergangenen Reichtums, auch einiger Senziger. Dort wo heute die Teiche sind entstanden durch die Förderung des Tons tiefe Gruben. Nach Ende der Tongewinnung füllten sich diese auf natürliche Weise mit glasklarem Wasser. So wurden sie zu den heutigen Tonteichen. Der Ton war der Rohstoff für zwei Ziegeleien, die in Senzig produziert haben. Der Ton wurde mit Hilfe einer Kleinbahn nach Senzig transportiert. In der Körbiskruger Straße ist das alte Gleisbett noch erkennbar. Heute befinden sich am Ort des ehemaligen Bergbaues zwei schöne Badeseen. Das wollen wir nutzen. Am Scheitelpunkt der Wanderung, am Ufer eines Teiches, legen wir, soweit Teilnehmer Lust darauf haben, eine Baderast ein.

Wie immer bestimmen wir das Tempo selbst und passen es an die Verhältnisse des Wegs an. Bekleidung und Schuhwerk sollten dem entsprechen. Wer baden gehen möchte, kann sich Badesachen einpacken. Es wird Genuss- und kein Leistungswandern sein. Auch Kinder sollen Vergnügen daran finden, gemeinsam mit ihren Eltern unseren Ort und die Natur zu entdecken. Wir halten die durch die Corona-Pandemie notwendigen Bestimmungen ein.

Alle Senziger und ihre Gäste sind herzlich eingeladen!

Wanderung: „Rund um den Zeesener See“

Start: Sonntag, den 05.07.2020 um 10:00 Uhr

Treffpunkt: Parkplatz EDEKA in Senzig

Länge: 12 km

Dauer: 4 Stunden

 

Nach Coronaenthaltsamkeit setzen wir die Tradition der monatlichen Senziger Wanderungen wieder fort.

 

Die Wanderung geht rund um den Zeesener See. Frische Luft und Bewegung dienen der gesundheitlichen Stabilität. Richtige Kleidung ist wichtig. Mit ca. 12 km ist die Wanderung körperlich etwas anspruchsvoller als die letzten Wanderungen vor der Coronapause.

Dennoch: wandern und nicht rennen. Gelegentlich kurze Ruhepausen beim Betrachten landschaftlich und historisch interessanter Stellen. So wird niemand physisch überfordert.
Wir durchqueren Wald, ein Naturschutzgebiet und schmucke Siedlungen, bewundern unsere neuen Holzskulpturen im Tiergarten. Unterwegs sehen wir nicht nur den Zeesener See, sondern auch andere attraktive Orte wie zum Beispiel die Streuobstwiese und historische Hinterlassenschaften.

Alle Senziger und ihre Gäste sind herzlich eingeladen!

Wanderung Hafen Königs Wusterhausen

Start: Sonntag, den 01.03.2020 um 10:00 Uhr

Treffpunkt: Parkplatz EDEKA in Senzig

Länge: 10 km

Dauer: 3-4 Stunden

Diesmal ist die Wanderung ein Mix von Natur und wirtschaftlichem Leben in Königs Wusterhausen. Zunächst durchqueren wir ein Stück des Tiergartens, um dann durch Neue Mühle zum Königs Wusterhausener Hafen zu gelangen. Dort lassen wir uns durch das ansonsten geschlossene Betriebsgelände führen und erfahren so etwas über die dortige Arbeit. Zurück geht es auf Wegen, die möglicherweise so manchem neu sind. Mit etwas Glück und Aufmerksamkeit können wir den Ruf freilebender Fasanenhähne hören. Der Weg ist eben. Er führt über Waldwege und Straße. Kleidung und Schuhwerk sollten angepasst sein. Wir werden wandern und nicht rennen.

Wanderung Badestelle West-TSG96

Start: Sonntag, den 02.02.2020 um 10:00 Uhr

Treffpunkt: Parkplatz EDEKA in Senzig

Länge: 7 km

Dauer: ca. 3 Stunden

Streckendetails

Das Besondere dieser Wanderung ist das Sportgelände der TSG Südost 96. Dieses Gelände in Senzig-Waldesruh, zwischen Zeesener See und Körbiskruger Straße, ist normaler Weise nur Vereinsmitgliedern zugänglich. Es besteht seit über 90 Jahren, aber viele Senziger haben es noch nie betreten, obwohl es der zweitgrößte Sportverein in unserer Gemeinde ist. Auch deshalb, weil die dort seit Jahrzehnten übliche Freikörperkultur das Regulieren des Besucherbetriebes verständlich macht.
In unserem Wanderzyklus entlang der Senziger Badestellen werden wir diesmal Badestellen am Krimnick- und Zeesener See im Winter aufsuchen. Das schließt auch die Badestelle im oben genannten Sportgelände ein. Sportfreunde des Vereins zeigen uns die Sportanlagen, wie übernachtet wird, Naturbiotope u.a. Der größte Teil der Wanderstrecke verläuft durch Waldgebiet im südlichen Senzig.

Wie immer bestimmen wir das Tempo selbst und passen es an die Verhältnisse des Wegs an. Bekleidung und Schuhwerk sollten dem entsprechen. Es wird Genuss- und kein Leistungswandern sein. Auch Kinder sollen Vergnügen daran finden, gemeinsam mit ihren Eltern unseren Ort und die Natur zu entdecken.

Wanderung Badestellen Ost

Start: Sonntag, den 01.07.2018 um 10:00 Uhr

Treffpunkt: Parkplatz EDEKA in Senzig

Länge: 12 km

Im zweiten Teil unserer Wanderungen sind die Badestellen im östlichen Teil unseres Ortes das Ziel. Sie liegen ausnahmslos am Krüpelsee. Auch diese Wanderung macht uns bewusst, wie viele schöne freie Badestellen wir in Senzig haben. Alle Badestellen unseres Ortes auf einmal abzugehen ist, wie wir im Juni erfahren haben, schon etwas für geübte Wanderer (fast 25 km). Der Scheitelpunkt unserer Badestellenwanderung ist diesmal die Badestelle am alten Zeltplatz. Auf dem Weg dorthin werden wir die hüglige und bewaldete Landschaft im südöstlichen Teil unseres Ortes genießen und auf dem Rückweg naturnah das Ufer des Krüpelsees erwandern.

Das Tempo bestimmen wir selbst. Es soll Genuss- und kein Leistungswandern sein. Auch Kinder sollen Vergnügen daran finden gemeinsam mit ihren Eltern unseren Ort und die Natur zu entdecken. Es kann keiner in Not geraten, weil wir ja aus Senzig kommen und jeder seinen Heimweg kennt.

Wanderung Badestellen Mitte-Süd

Start: Sonntag, den 03.06.2018 um 10:00 Uhr

Treffpunkt: Parkplatz EDEKA in Senzig

Länge: 13 km

Dauer: 4 Stunden

Wanderleitung: Raimund Wolter

Die Wanderung macht uns bewusst, wie viele schöne öffentliche, für jedermann nutzbare freie Badestellen wir in Senzig haben. Alle Badestellen unseres Ortes auf einmal abzugehen ist schon etwas für geübte Wanderer (fast 25 km). Deshalb werden wir sie in zwei Teilen ‚erobern‘. Der erste Teil führt uns an die Badestellen in unseren Ortslagen Mitte und Waldesruh. Wir beginnen mit der Badestelle an der Werftstraße. Sodann führt unser Weg entlang den Ufern des Krüpel-, Krimnick und Zeesener Sees. Der Scheitelpunkt unserer Badestellenwanderung ist der Tonsee. Auf diese Weise können wir auch unseren schönen Wald genießen.

Das Tempo bestimmen wir selbst. Es soll Genuss- und kein Leistungswandern sein. Auch Kinder sollen Vergnügen daran finden gemeinsam mit ihren Eltern unseren Ort und die Natur zu entdecken. Es kann keiner in Not geraten, weil wir ja aus Senzig kommen und jeder seinen Heimweg kennt.